Coming Home for Christmas

Hello Internet! ES IST SOWEIT!...Morgen komme ich für zwei Wochen nach Hause..ZUHAUSE...Logabirum..Mama, Papa, Jakob und Jantje wieder umarmen können!..Ach wie schön! <3 Die erste "Hälfte" meines Aufenthaltes hier ist demnach schon rum...wahnsinn wie schnell das ging! Doch bevor ich nach hause fahre wollte ich noch schnell AUS England ein kleines Resumé schreiben!.. (was in den letzten 4 Wochen seid meinem letzen Blog alles passiert ist erzähle ich auch noch...irgendwann) Ganz ehrlich...die Woche befor es nach England ging und wir gerade aus Schweden wieder gekommen sind war ich für nichts zu gebrauchen...am Anfang bloß aus Aufregung und Nervosität..aber Ende der Woche bin ich regelrecht zusammengebrochen..."Tschüss!" sagen...gerade für eine soo lange Zeit fand ich noch nie gut!..aber bissher hatte ich das ja noch nie so konkret machen müssen und schon garnich zu den Menschen die mir am allernähsten stehen!..Am liebsten wäre ich ganz lange alleine gewesen um über soo viele Dinge nachzudenken..aber damit hätte ich ja die genauso wervolle Zeit zuhause verschwendet!..In der Woche habe ich sooo unglaublich viel geweint wie ewig nicht mehr!..Ich hatte ehrlich Angst vor dem was auf mich zukommt!.. Versteh ich mich mit der Gastfamilie?! mit dem Gastkind?!..Komme ich mit der Sprache zurrecht?!..Was mach ich denn da so alleine?!..Finde ich mich in Oxford zurrecht?! ...all solche Fragen haben mir ein bedrückendes Gefühl gegeben und das ging nicht weg..Im Gegenteil...jedes Mal wenn ich mich wieder von jemandem verabscheidet habe wurde es schlimmer und konkreter..da war es so schön, dass ich mich einfach an Jakob oder Jantje , Mama oder Papa anlehnen konnte und durfte...das hat mich beruhigt. Laaaaange Rede kurzer Sinn!..Vor meinem Abflug war ich sooo super nervös und aufgeregt und...ich hätte es echt nicht sein müssen!.. Die Familie ist super lieb und mit dem Gastkind verstehe ich mich mittlerweile so gut, dass sie letzte Nacht bei mir im Bett geschlafen hat und traurig ist, dass ich morgen fahre..Alle denken ich spreche super Englisch (ich kann immer alles verstehen!), ich fühle mich überhaupt nicht alleine!, Oxford ist eine tolle Stadt!...KEIN GRUND ZUR SORGE!.. Am Anfang war jeder Tag ein neues kleines Abendteuer und selbst der Hausputz einmal die Woche war super spannend, doch mittlerweile ist es echt Alltag geworden und das putzen wird sogar lässtig (so schnell gehen die Wochen vorbei!)...an den Wochenenden ist es manchmal schön einfach NICHTS zu tun aber NOCH SCHÖNER ist es mich mit den anderen Au Pairs zu treffen, die ich an den verschiedensten Orten kennengelernt habe...ich war mit einem Au Pair vom UEG in der Harry Potter Studios TOUR im fliegenden Auto unterwegs, ich habe mit einem anderen Au Pair Brighton erkundet und war mit Au Pairs aus Oxford im WINTERWONDERLAND im Hyde Park (mehr zu den einzelnen Geschichten ein andermal...versprochen!) .. Ganz kurz gesagt: Es wird mir nicht langweilig!..Und genau darum ist es so schön für ein paar Wochen nach Hause zu fahren um mir das alles von weitem nochmal anzugucken! Zuhause wird es in den nächsten Wochen zwar auch sicher nicht langweilig, aber ich werde die Zeit mit euch genießen!..<3 Morgen um kurz nach 10 fahre ich hier los und bin dann hoffentlich ganz schnell und ohne Komplikationen bei euch!..Ich freue mich drauf! MERRY CHRISTMAS! <3

19.12.14 19:40, kommentieren

Lets get up to date, shall we?! :D

Hello people of the Internet! :D Ich dachte mir um nicht völlig den Anschluss zu verlieren schreibe ich gleich den nächsten Blog.. Denn in den hiesigen Herbstferien ist noch ein biiiischen was passiert.. zuersteinmal musste ich mich an das alleine sein gewöhnen..nachdem die Familie weggefahren war und auch Jakob und Jantje wieder weg waren musste ich mich erstmal dran gewöhnen habe es aber gut überlebt…immerhin war Benedict Cumberbatch im Fernsehn!..Das hat geholfen! Dann noch ein Harry Potter Marathon und mir gings wieder gut…und die Zeit alleine war auch schon um! Als die Familie wieder da war ging für mich die “Arbeit“ wieder los…und das hieß in den Ferien Rund-um-die-Uhr- Betreuung! Juhuu..Die Woche habe ich also größtenteils auf dem Boden sitzend, iwelche Spiele spielend..oder durch die Landschaft zum abholen oder wegbringen fahrend verbracht…ich hab echt nicht gedacht, dass das so anstrengend sein kann und dass ich wirklich mal froh sein kann wenn die Ferien vorbei sind!..Eine völlig neue Erfahrung! Am Samstag dann wurde mein kleines silbernes Autochen durch ein voll funktionstüchtiges neues kleines rotes Autochen erstetzt!.. Ich habe jetzt ein Auto mit vier statt zwei Türen..Sitzheizung..ein Glasdach…und einen kleineren Tank…aber man kann ja nicht alles haben! Immerhin muss ich jetzt keine Angst mehr vorms schieben oder liegenbleiben haben!..Das alte Auto hat sich noch ein paar Tage vorher mit einer platten Batterie verabschiedet und ich habe den hiesigen Pannendienst kennen gelernt…nette Leute!...Aber das brauche ich ja jetzt hoffentlich erstmal nicht mehr..denn ich habe ja ein NEUES AUTO! Und obwohl ich mir jetzt ein neues Kennzeichen merken muss (hier hängen Kennzeichen und Auto fest zusammen…und es gibt NULL System hinter den Kennzeichen! :D ) läuft es alles wie geschmiert! Auch im täglichen Stau auf dem Weg zur Schule weil der Kreisel ausgebaut wird! Das ist aber zum Glück auch bald wieder vorbei! Und ja…die Schule hat wieder angefangen und laaaangsam wird hier von Halloween auf Weihnachten umdekoriert… spannend…In Deutschland gibts ja garnicht so das Halloween Spektakel..is auch gut so finde ich…aber hier passt es her!.. Ich habe auch beim Halloween Kostüm mit viel fake Blut mitgeholfen! Lustig! Am 5.November ist hier in England dann auch noch Bonfirenight oder auch Guy Fawkes night. Dabei gefeiert, dass Guy Fawkes es NICHT geschafft hat die Houses of Parliament in die Luft zu jagen. Und wie feiert man das anders als eine symbolisch für Guy Fawkes stehende Strohpuppe auf einem grooooßen Lagerfeuer zu verbrennen und danach hunderte Feuerwerkskörper in den Himmel zu schießen! Die spinnen die Briten! Aber lustig sind sie!.. Die Familie hat mich eingeladen mit zum großen Bonfire an der Schule mitzukommen und das habe ich dann gestern (Samstag 8.11.14) auch gemacht..Das Wetter sah erst seeeeh bescheiden aus und wir haben uns alle dick in Schale geschmissen um das grausame Wetter aushalten zu können…wie sich herraustellte waren wir zuuu pessimistisch!..Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte war der Abend sehr mild und trocken!..Das Bonfire war sehr schön anzugucken und die Schülerinnen hatten alle großen Spaß beim Snacks oder “Glühwein“ verkaufen!..War ja auch sehr lecker! auch das Feuerwerk war toll! Von da wo wir standen konnte man auch noch ein anderes Feuerwerk in einem der großen Parks von Oxford aus der ferne sehen..superschöne Bilder! Spätestens JETZT fängt für die Briten aber der Advent an!.. Nach Halloween und Bonfirenight gibt es KEIN Halten mehr!.. Der Fernseher ist voll mit Weihnachtsfilmen und Werbung…in der Stadt hängt die Weihnachtsbeleuchtung schon laaange und Weihnachtsgebäck wird auch schon lange verkauft..aber was mich in Deutschland schon wieder mega gestört hätte finde ich hier iwie toll! Ich freue mich einfach viel zu sehr auf Weihnachten zuhause!.. Ich habe selber schon angefangen Einkaufslisten für Weihnachtsgeschenke zu machen..und ich fürchte ich kann nicht mehr viel länger warten und werde schon das ein oder andere kaufen..:D Die nächten Wochenenden sind fest verplant und die Zeit wird nur so fliegen! Ich hoffe bloß, dass ich es alles genießen kann, bis ich am 20.12 wieder nach Hause kommen.. Ich melde mich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Zwischenzeit nochmal bei euch! Bis dahin! byyyyyyyyyyyyyyyy! T. (ach ja...bei mir ist es grademal kurz nach 11..völlig OK noch wach zu sein!..jetzt aber gute N8 )

10.11.14 00:13, kommentieren